Mehr über das Angebot
Europas schillerndste Städte zwischen Odessa und Riga

In 10 Tagen von Odessa bis nach Riga

Diese außergewöhnliche Reise auf Schienen offenbart Ihnen Europas letzte Geheimnisse. Wer kennt schon das mediterrane Flair der Hafenstadt Odessa? Wer die goldenen Kuppeln von Kiew, einst Keimzelle des Zarenreiches? Oder Weißrusslands märchenhafte Schlösser? Krönender Abschluss Ihrer Zug-Erlebnisreise sind zwei malerische Altstädte, die unterschiedlicher kaum sein könnten: das barocke Vilnius und die nordische Hansestadt Riga. Entdecken Sie mit Komfort und erstklassiger Reiseleitung Europas unbekannten Osten, der kontrastreicher kaum sein könnte!

Reiseablauf:

1. Tag: Willkommen am Schwarzen Meer

Heute fliegen Sie in die bunte, lebenslus-tige Hafenstadt Odessa. Beim Willkom-mens-Dinner am Abend kosten Sie ukra-inische Spezialitäten wie z. B. köstlich gefüllte Teigtaschen und Borschtsch. Sie übernachten im zentral gelegenen Kom-fort-Hotel in Odessa. (A)

2. Tag: Odessa, die schönste Hafenstadt der Welt

Ukrainer, Russen, Rumänen, Juden, Griechen, Türken, Armenier und Tataren – mehr als 130 Nationalitäten sollen in Odessa leben. Die Gründung der Stadt erfolgte einst auf Anweisung von Katharina der Großen. Ihr Ziel: die schönste Hafen-stadt der Welt! Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Freuen Sie sich auf das fantastische Opernhaus, den Primorski-Boulevard mit dem Richelieu-Monument, die Verklärungs-Kathedrale und herrliche Jugendstilbauten. Schließlich blicken Sie von der legendären Potemkinschen Treppe über Hafen und Meer. Nachmittags bleibt noch Freizeit für einen Marktbummel oder einen Besuch in einem Café mit mediterranem Flair. Am Abend beginnt Ihr Zug-Abenteuer: Vom klassizistischen Bahnhof aus geht es durch die grüne Steppe der Ukraine. Sie übernach-ten gemütlich an Bord. (FM)

3. Tag: Kiew, Mutter aller slawischen Städte

Am Morgen erreicht Ihr Zug Kiew, Hauptstadt der Ukraine und Keimzelle des ersten Zarenreiches. Nach einer Erho-lungspause im Hotel erkunden Sie Kiews berühmten Prachtboulevard Kreschtscha-tik und gelangen zum Platz der Unab-hängigkeit, besser bekannt als Maidan. Prunkvolle Kirchen mit goldenen und blauen Zwiebelkuppeln prägen das Stadt-bild. Angesichts der herrlichen Fresken der Sophienkathedrale (UNESCO-Welterbe) wähnen Sie sich im Mittelalter. Sie logie-ren im Komfort-Hotel in Kiew. (FM)

4. Tag: Das Gold der Skythen

Einer der großen Höhepunkte Osteuropas ist der Besuch des Kiewer Höhlenklosters, das majestätisch über dem Dnjepr thront und zum UNESCO-Welterbe zählt. Hier tau-chen Sie ein in eine geheimnisvolle Welt aus unterirdischen Gängen, Kapellen, Mönchsgrotten und Reliquienschreinen. Das Klostermuseum beherbergt das sagen-umwobene Gold der Skythen, Grabschätze von unermesslichem Wert. Unweit geden-ken Sie am Mahnmal der großen Hungers-not 1932/33 Stalins Millionen Opfern. Der freie Nachmittag in Kiew gehört Ihnen. Auf Wunsch können Sie Kiews Silhouette an Bord eines Dnjepr-Schiffes genießen. Am Abend geht es zum Bahnhof und Ihre Reise führt weiter gen Norden. Übernachtung an Bord. (FA)

5. Tag: Minsk, Stadt der Zuckerbäcker

Ein neuer Tag – eine neue Metropole. Am Morgen erreicht Ihr Zug Minsk, die Hauptstadt Weißrusslands. Nach einer Erfrischungspause im Hotel begeben Sie sich auf Stadtrundfahrt durch Ober- und Unterstadt. Die barocke Heilig-Geist-Kathedrale und die futuristische Natio-nalbibliothek – welch ein Kontrast! Nicht jedermanns Sache, doch faszinierend alle-mal: der monumentale Zuckerbäckerstil, der das Minsker Stadtbild prägt. Sie logie-ren für zwei Übernachtungen in Ihrem Komfort-Hotel in Minsk. (FM)

6. Tag: Weißrusslands Schlösser

Heute geht es auf Landpartie. Rund 100 km vor den Toren von Minsk befinden sich inmit-ten von Wäldern und Seen zwei architekto-nische Perlen des 16. Jh., beide UNESCO-Welterbe: Schloss Njaswisch, Residenz der Fürstenfamilie Radziwill, versprüht mit seinen pastellfarbenen Mauern, filigranen Türmchen und Gärten einen lieblichen Charme. Schloss Mir mit seinen fünf trut-zigen Backsteintürmen gleicht dagegen einer mittelalterlichen Zitadelle. Abends sind Sie zurück in Minsk. (FM)

7. Tag: Vilnius, das Jerusalem des Ostens

Vormittags fahren Sie mit Ihrem Zug durch Wälder, Seen und Moore nord-wärts und erreichen Litauens Hauptstadt Vilnius. Hier läuten mehr als 50 Barock-Kirchen um die Wette! Kathedralen-Platz, Dom, St. Anna-Kirche, eine der ältesten Universitäten Osteuropas, die wunder-tätige Madonna über dem Tor der Mor-genröte – nach dem Rundgang am Nach-mittag verstehen Sie, warum die gesamte Altstadt unter dem Schutz der UNESCO steht. Dazwischen künden angesagte Bou-tiquen und Restaurants vom Aufbruch in neue Zeiten. Sie logieren heute im Kom-fort-Hotel in Vilnius. (FA)

8. Tag: Am Berg der Kreuze

Eine reizvolle Zugfahrt durch bewaldete Hügel bringt Sie von Vilnius nach Siauliai. Plötzlich taucht am Horizont Litauens berühmteste Pilger-stätte auf: der Berg der Kreuze. Abertau-sende Kruzifixe aus Holz, Metall und Stein recken sich hier in den Himmel. Nicht einmal die Sowjets konnten dieser Tra-dition Einhalt gebieten. Bis heute stellen Besucher hier Kreuze auf und lassen so den Berg der Freiheitsliebe wachsen. Mit dem Bus geht es dann nach Riga, wo Sie für zwei Übernachtungen im Komfort-Hotel residieren. (FM)

9. Tag: Riga: Jugendstil und Hanse

Vormit-tags wetteifern die UNESCO-Glanzlichter der stolzen Hansestadt um Ihre Gunst: Schwedentor, Pulverturm, Drei-Brüder-Haus, Große und Kleine Gilde, das spek-takuläre Schwarzhäupter-Haus und die einmaligen Jugendstil-Fassaden der Alberta Iela. Am freien Nachmittag bietet sich ein Bummel durch Rigas Markthallen an. Oder Sie unternehmen einen Wunsch-Ausflug und fahren mit dem kleinen Elektrozug durch duftende Nadelwälder an die Riviera der Ostsee – zum eleganten Seebad Jur-mala. Beim Abschiedsessen mit baltischen Spezialitäten lassen Sie die Erlebnisse Ihrer abwechslungsreichen Reise vom Schwarzen Meer an die Ostsee Revue passieren. (FA)

10. Tag: Abschied von der Ostsee

Heute fliegen Sie von Riga zurück nach Österreich. (F)

(F)=Frühstück, (M)=Mittagessen, (A)=Abendessen

Unser Angebot

Im Paket inkludiert

Alles aus einer Hand

Kompetente Beratung seit mehr als 20 Jahren.

Weiss Touristik

Reisebüro - made in Austria

Für Sie immer erreichbar

Telefonhotline auch außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende
Vom Schwarzen Meer an die Ostsee Gruppenreise ab Wien

Jetzt ab € 3.120,--

Ihre Inkludierten Leistungen:

  • Flüge Österreich – Odessa und Riga – Österreich in der Economy Class
  • 7 Übernachtungen in Komfort-Hotels in Odessa, Kiew, Minsk, Vilnius und Riga
  • 2 Übernachtungen an Bord des Zuges Odessa – Kiew und Kiew – Minsk im 2-Personen-Abteil in der 1. Klasse
  • Weitere Zugfahrten laut Reiseverlauf in der 2. Klasse
  • Ständige deutschsprachige Reiseleitung
  • Sämtliche Eintrittsgelder für die Besichtigungen laut Reiseverlauf
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Busfahrten laut Reiseverlauf in modernen Bussen mit Klimaanlage
  • Gepäckträger-Service an den Bahnhöfen in Odessa, Kiew, Minsk und Vilnius
  • Informationsmaterial zur Reise

Reise ist täglich antrettbar!
Ab Preis 3.120.- auf Basis Doppelzimmer
Ab Preis 3.570.- auf Basis Einzelzimmer

Nicht inkludiert Zuschläge wie Trinkgelder, Wunschausflüge bzw. sonstige gewünschte Zusatzleistungen.

Nicht enthalten im Preis: Visum-Gebühr für Weißrussland (80€)

Mindestteilnehmeranzahl 12 Personen/Maximal 25 Personen
Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.


Ihre Vorteile bei Weisstouristik:

Kompetente
Beratung

Wir bieten kompetente Beratung seit mehr als 20 Jahren.
Mehr Infos

Nur 20%
Anzahlung

Weisstouristik benötigt nur 20% Anzahlung auf das gesammte Paket.
Mehr Infos

Weisstouristik
Hotline

Telefonhotline auch außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende
Mehr Infos

Qualifiziertes
Reisebüro

Konzessioniertes österreichisches Reisebüro mit Veranstalterberechtigung
Mehr Infos

Fragen zu diesem Angebot

Bei Unklarheiten helfen wir gerne weiter. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und wir beantworten
gerne Ihre Fragen. Wir würden uns sehr freuen, Sie dabei zu haben!