Mehr über das Angebot
Studienreise mit Dr. Beate Dobringer

Bosnien und Herzegowina Kleine Zeitung Leserreise

24. - 27. September 2020

Zwischen 1992 und 1995 wurde mit Bosnien und Herzegowina ein Land zerstört, das politisch und kulturell einzigartig in Europa ist. Die Präsenz von drei großen Weltreligionen - Christentum, Judentum und Islam - und die Prägung durch Osmanisches Reich und Habsburgermonarchie hatten zu einer Synthese von unerhörtem Zauber geführt. Auf das „Ländlein“ am Oberlauf der Bosna im 10. und das Königreich Bosnien im 14. Jh. folgte die 400-jährige osmanische Herrschaft. In dieser Zeit war Sarajevo als Bosna-Saray eines der wichtigsten Handelszentren am Balkan. Trotz des Modernisierungsschubes infolge der Okkupation, ab 1908 Annexion, durch Österreich-Ungarn wurde die neuerliche Fremdherrschaft abgelehnt und dessen Thronfolgerpaar ermordet. Das Attentat von 1914, die Winterolympiade von 1984 und die Belagerung durch serbische Milizen 1992-1995 rückten die Stadt in den Fokus der Weltöffentlichkeit. In Jajce wurde in der 2. AVNOJ-Sitzung 1943 die Errichtung der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien beschlossen. Bosnien und Herzegowina hat eine interessante Geschichte, über die Sie bei dieser Studienreise viel erfahren werden. Nach Sarajevo führen weitere Tagesausflüge nach Mostar und zum Derwisch-Kloster in Blagaj. Mit dem Kurort Ilidža, dessen heiße Quellen schon die Römer nutzten, und einer Pause an der Quelle der Bosna endet das Besichtigungsprogramm.

Einen Höhepunkt der Reise wird der Vortrag des Hohen Repräsentanten der Vereinten Nationen für Bosnien und Herzegowina, des Kärntners Dr. Valentin Inzko, bilden. Seine Darlegung der komplizierten politischen Verhältnisse seit dem Dayton-Abkommen von 1995 wird einen Einblick in das Leben seit Kriegsende geben.

Tag 1, Donnerstag 24. September - Sarajevo
Stadtrundgang - Altstadt mit Sebilj-Brunnen, Moscheen, Medrese, Uhrturm - Ferhadija-Straße mit schönen Gebäude aus österreichischer Zeit - Altes Rathaus, katholische Kathedrale und orthodoxe Kirche, Synagoge etc. - Abendessen mit nationaler Küche und prachtvollem Ausblick, Nächtigung im Hotel Europa 5* Sarajewo

Tag 2, Freitag 25. September - Sarajevo - Blagaj ­­- Mostar
Vortrag des Hohen Repräsentanten in Bosnien und Herzegowina, Dr. Valentin Inzko - Blagaj, Derwisch- Kloster an der Quelle der Buna - Mostar, Altstadt mit Bazar, Alter Brücke, Moscheen, türkischem Wohnhaus - frühes Abendessen mit Blick auf die Alte Brücke

Tag 3, Samstag 26. September - Jajce - Travnik
Fahrt in die bosnische Königsstadt Jajce, spektakulär am Pliva-Wasserfall gelegen - Besichtigung von Festung und Altstadt, Moscheen, Unterirdischer Kirche etc. - Fahrt nach Travnik, Bosniens Verwaltungszentrum in osmanischer Zeit - Rundfahrt, Festung und Geburtshaus von Ivo Andrić - Abendessen am Flüsschen Plava Voda

Tag 4, Sonntag 27. September - Sarajevo
Besichtigung der Festung Vratnik, des ehemaligen Vrhbosna - Fahrt nach Ilidža, in habsburgischer Zeit zu einem Kurort westeuropäischen Stils ausgebaut - Park mit Quelle des namensgebenden Flusses Bosna - Velika Aleja, 1880 gepflanzte 3 km lange Platanenallee - Transfer zum Flughafen

Weiss Touristik Reiseleitung:
Dr. Beate Dobringer
Historikerin mit Schwerpunkt Südost- und Osteuropäische Geschichte, BWL Universitätslehrgang, Englisch, Französisch, Italienisch. Erfahrung durch viele Jahre Reisen mit Schwerpunkt Südost- und Osteuropa

Hotel Europa 5*
Mit seiner zentralen Lage ist das Hotel Europa die beste Wahl um die Geschichte der Stadt kennenzulernen, kulturelle Sehenswürdigkeiten zu besuchen und die Schönheiten der Altstadt, der Baščaršija, zu genießen. In den vergangenen 130 Jahren waren zahlreiche Persönlichkeiten aus Kultur, Sport und Politik Gäste dieses traditionsreichen Hotels. Zu den Annehmlichkeiten zählen eine moderne Spa- und Wellnesseinrichtung mit Fitnesscenter, ein Pool, Türkisches Bad etc. - und natürlich darf in diesem geschichtsträchtigen Haus ein Wiener Cafe nicht fehlen.

Flugzeiten mit Austrian Airlines
24. September ab Wien 13h15 an Sarajevo 14h20
27. September ab Sarajevo 15h05 an Wien 16h20

Anschlussflüge von Klagenfurt: Hinflug 11h25 – 12h10/ Rückflug 17h15 – 17h55
Anschlussflüge von Graz : Hinflug 11h30 – 12h10/Rückflug 17h25 – 18h00

Unser Angebot

Im Paket inkludiert

Alles aus einer Hand

Kompetente Beratung seit mehr als 20 Jahren.

Weiss Touristik

Reisebüro - made in Austria

Für Sie immer erreichbar

Telefonhotline auch außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende
Sarajevo - Kleine Zeitung Leserreise nach Bosnien und Herzegowina

Jetzt ab € 980,--

Berechnen Sie die genauen Reisekosten:

Leistungen Studienreise Bosnien und Herzegowina

  • Flug ab/bis Wien mit Austrian Airlines
  • 1 Freigepäckstück 23 kg + 1 Handgepäck
  • 3 x Nächtigung/Frühstück Hotel Europa 5*, Sarajevo
  • City Tax Sarajevo
  • Rundreise lt. Programm und Fahrten in Komfortbus
  • Besichtigungen mit lokaler deutschsprachiger Reiseführung
  • Vortrag des Hohen Repräsentanten Dr. Valentin Inzko
  • Alle Eintrittsgebühren
  • 1 x Abendessen in Sarajevo
  • 1 x Abendessen in Mostar
  • 1 x Abendessen in Travnik
  • Reiseleitung Dr. Beate Dobringer
  • Weiss Touristik Veranstalterhaftung

Preis pro Person € 980,-
Einzelzimmerzuschlag € 135,-

Es kann immer etwas passieren. Daher keine Reise ohne guter Reise- und Stornoversicherung !
Polizzenpreis für unsere Premiumversicherung € 85,-

Preis auf Basis 20 Reiseteilnehmer
Max 25 Teilnehmer.

Für die Einreise nach Bosnien und Herzegowina ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis notwendig.

Sie können dieses Paket auf Ihre individuellen Wünsche anpassen,
indem Sie den folgenden Button klicken:



Ihre Vorteile bei Weisstouristik:

Kompetente
Beratung

Wir bieten kompetente Beratung seit mehr als 20 Jahren.
Mehr Infos

Nur 20%
Anzahlung

Weisstouristik benötigt nur 20% Anzahlung auf das gesammte Paket.
Mehr Infos

Weisstouristik
Hotline

Telefonhotline auch außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende
Mehr Infos

Qualifiziertes
Reisebüro

Konzessioniertes österreichisches Reisebüro mit Veranstalterberechtigung
Mehr Infos

Fragen zu diesem Angebot

Bei Unklarheiten helfen wir gerne weiter. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und wir beantworten
gerne Ihre Fragen. Wir würden uns sehr freuen, Sie dabei zu haben!