Gutschein bestellen
Mehr über das Angebot
Auf dem Rad von der Mozartstadt bis an die Adria

Alpe Adria Radweg

Ein unvergessliches Erlebnis für alle Radliebhaber ist der 410 km lange Alpe Adria Radweg. Von der Mozartstadt Salzburg geht es innerhalb einer Woche durch den Nationalpark Hohe Tauern, in den sonnigen Süden nach Kärnten bis nach Italien ans Adriatische Meer.

2012 wurde der Alpe Adria Radweg eröffnet und erfreut sich seit dem großer Beliebtheit. Dank seiner über 20 Tunnel ermöglicht er die Alpenüberquerung mit überschaubarem Kräfteaufwand. Von Salzburg aus führt der Radweg durch das Salzburger Land, entlang der Salzach und der Gasteiner Ache. Von Böckstein fahren Sie mit dem Zug nach Mallnitz von wo aus es mit dem Rad wieder weitergeht. Entlang der Möll, Drau und Gail geht es an die italienische Grenze. Wasser ist Ihr ständiger Begleiter, unweit des Radweges befinden sich der Millstättersee, Faakersee und Ossiachersee. Auf italienischer Seite führt die Route ab Tarvis auf die für viele Radfahrer schönste Radstrecke Europas – und zwar auf die aufgelassene Trasse der alten K+K-Bahn – und schließlich über Udine bis nach Grado an das Adriatische Meer. Der Alpe-Adria-Radweg ist aber nicht nur ein perfektes Beispiel für die gute Zusammenarbeit der drei Länder Salzburg, Kärnten und Friaul Julisch Venetien. Er gilt auch als praktisches Beispiel dafür, wie man Kultur und Kulinarik dreier Länder binnen nur weniger Tage kennenlernen kann: Heute Salzburger Nockerl, am nächsten Tag Kärntner Alpen-Adria-Küche und zum Abschluss italienische Köstlichkeiten in einer Trattoria in Tarvis, Udine oder Grado. Auf der ganzen Strecke kommen Sie an eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und imposanten Naturlandschaften vorbei.

Über den Heimtransport von Grado zurück nach Kärnten und Salzburg muss man sich keine großen Sorgen machen. Der Alpe Adria Radweg verläuft fast durchgehend entlang der Bahnlinie. So können bei Bedarf diverse Abschnitte jederzeit mit der Bahn zurückgelegt werden. Ein besonderes Service für alle Radfahrer bietet der sogenannte „Micotra-Zug“, welcher die Städte Udine und Villach mit eigenem Radwaggon verbindet.

Wichtigste Infos zur Route:
Start: Salzburg
Ziel: Grado
Länge: ca. 410 Km
Schwierigkeitsgrad: mittel
Strecke: Die Strecke ist relativ flach mit einigen anspruchsvollen Steigungen im Bereich Schwarzach/St. Veit - Böckstein
Ideale Reisezeit: Mai bis Oktober

An- und Abreise:
Rad- und Bahnfahren passen in Österreich bestens zusammen. In den meisten Nah- und Fernverkehrszügen sowie einigen Postbussen können Fahrräder gegen einen Aufpreis mitgenommen werden. Einige Teilstrecken sind so konzipiert, dass sie mit dem Zug erreichbar oder abkürzbar sind. Überdies bietet die ÖBB an, Fahrräder von zu Hause abzuholen und direkt an das Reiseziel zu liefern oder bequem über Nach in Euronight-Zügen mit dem Fahrrad anzureisen. Auch die regionalen Verkehrsverbünde verfügen über zahlreiche Mobilitätsangebote.

Schicken Sie uns Ihre Anfrage, gerne stellen wir Ihnen ein passendes Angebot zusammen. Wir freuen uns auf Ihre Buchung.

Unser Angebot

Im Paket inkludiert

Alles aus einer Hand

Kompetente Beratung seit mehr als 20 Jahren.

Weiss Touristik

Reisebüro - made in Austria

Für Sie immer erreichbar

Telefonhotline auch außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende
Alpe Adria Radweg - von Salzburg bis Grado

Reise auf Anfrage



Ihre Vorteile bei Weisstouristik:

Kompetente
Beratung

Wir bieten kompetente Beratung seit mehr als 20 Jahren.
Mehr Infos

Nur 20%
Anzahlung

Weisstouristik benötigt nur 20% Anzahlung auf das gesammte Paket.
Mehr Infos

Weisstouristik
Hotline

Telefonhotline auch außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende
Mehr Infos

Qualifiziertes
Reisebüro

Konzessioniertes österreichisches Reisebüro mit Veranstalterberechtigung
Mehr Infos

Fragen zu diesem Angebot

Bei Unklarheiten helfen wir gerne weiter. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und wir beantworten
gerne Ihre Fragen. Wir würden uns sehr freuen, Sie dabei zu haben!